Am Freitag, den 10. September 2021 um 23:30 Uhr wurde die FF Riedlingsdorf zu einer Fahrzeugbergung auf dem Güterweg zwischen Riedlingsdorf und Oberschützen gerufen.

Die FF Riedlingsdorf rückte mit TLFA 3000 (Tanklöschfahrzeug), KRFA-S (kleines Rüstfahrzeug) und LF (Löschfahrzeug) mit Abschleppanhänger und 14 Mann zum Einsatzort aus.
Ein Lenker verlor die Kontrolle über seinen PKW und landete im Straßengraben. Ein hinterherfahrender Lenker konnte dem Unfalllenker aus dem Fahrzeug helfen, erste Hilfe leisten und die Alarmierung über die LSZ durchführen. Der Lenker blieb, trotz des starken Aufpralls, nur leicht verletzt.
Nach dem Eintreffen am Unfallort wurde zuerst die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz aufgebaut. Mit Hilfe der Seilwinde und einer Umlenkrolle konnte das Fahrzeug aus dem Graben gezogen werden. Dieses wurde auf auslaufende Flüssigkeiten geprüft. Nachdem die Polizei die Unfalldaten aufgenommen hatte, konnte der Wagen auf den Abschleppanhänger gezogen werden. Das Unfallfahrzeug wurde anschließend an einer gesicherten Stelle abgestellt.
Die FF Riedlingsdorf bedankt sich bei der LSZ, der Polizei und dem Ersthelfer für die gute Zusammenarbeit.Um ca. 1:30 Uhrkonnte wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info