Am Vormitttag des 21.10.2020 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld von der Feuerwehr Neustift a.d.L. zu einer Fahrzeug- und einer LKW- Bergung nachalarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und fünfzehn Mann zum Einsatz nach Neustift a.d.L. aus. Da die Landesstraße aufgrund eines anderen Unfalls für den Verkehr gesperrt war wurde eine Umleitung über eine schmale Straße eingerichtet. Ein Transporter und ein LKW konnten einem entgegenkommendem LKW nur durch befahren des Straßenbanketts ausweichen. Dabei rutschten sowohl der Transporter als auch der LKW seitlich in den Graben. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Die ortsansässige Feuerwehr Neustift a.d.L. sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Der Transporter konnte schnell mittels Kran ((WLF) geborgen werden. Da sich das SRF (schweres Rüstfahrzeug) der Stadtfeuerwehr Pinkafeld zum Zeitpunkt des Einsatzes in der Werkstatt befand, jedoch eine zweite Seilwinde benötigt wurde, wurde von der Einsatzleitung Neustift a.d.L. die steirische Feuerwehr Lafnitz nachalarmiert. Mit der Seilwinde des RLF Pinkafeld und der Winde des HLF Lafnitz und dem einscheren von jeweils einer losen Rolle (zur Verdoppelung der Zugkraft) konnte der LKW rasch geborgen werden. Nach ca. zwei Stunden konnte wieder eingerückt werden.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info