Am Nachmittag des 09.06.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf die A2 (Südautobahn), Richtungsfahrbahn Wien ins Grenzgebiet Burgenland/ Steiermark alarmiert. Es ist der bereits zweite Einsatz auf der A2 am diesjährigen Pfingstwochenende. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und fünfzehn Mann zum Einsatz auf die A2 aus. Der Verkehrsunfall befand sich auf steirischem Gebiet kurz nach der Autobahnabfahrt Pinggau. Beim Eintreffen der Stadtfeuerwehr Pinkafeld kam über Funk die Meldung von der LSZ, dass die Feuerwehr Pinggau ebenfalls alarmiert wurde. Nach telefonischer Rücksprache mit der FF Pinggau wurde vereinbart, dass die bereits am Unfallort stehende Stadtfeuerwehr Pinkafeld die Bergung durchführen soll. Aus ungeklärter Ursache war ein PKW ins Schleudern geraten, touchierte die Mittelleitplanke, überschlug sich und kam auf der Überholspur zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und führte mittels WLF die Fahrzeugbergung durch. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die A2 war im Bereich der Unfallstelle während der Bergearbeiten nur erschwert passierbar.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info