Am frühen Morgen des 25.04.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Riedlingsdorf zu einem Wildunfall auf die B63 (Umfahrung) Richtung Pinkafeld alarmiert.

Nach der Einteilung der Mannschaft durch den Einsatzleiter, rückten kurz darauf dreizehn Mann mit drei Fahrzeugen (TLFA 3000, KRFA-S, LF und Abschleppanhänger) zum Unfallort aus.

Ein PKW blieb nach der Kollision mit einem Reh fahruntüchtig auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Nach der Reinigung der Unfallstelle wurde das Fahrzeug geborgen und gesichert abgestellt.

Die FF Riedlingsdorf bedankt sich bei der LSZ Burgenland und der Polizei für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info