Am 20.11.2021 um 00:24 Uhr beendete das schrillen der Pager und Smartphones die Nachtruhe der Kameraden/innen der FF Riedlingsdorf.

Am Güterweg Richtung Oberschützen kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall, wobei das Unfallfahrzeug im Straßengraben zum Stillstand kam. 

Unverzüglich machten sich 13 Kammeraden/innen mit Tanklöschfahrzeug (TLFA 3000), Kleinrüstfahrzeug (KRFA-S), Löschfahrzeug (LF) und Abschleppanhänger auf den Weg zum Einsatzort. Routiniert wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges aus seiner misslichen Lage befreit.

Nach der Reinigung der teilweise verschmutzen Fahrbahn, wurde das Unfallfahrzeug auf der Altstoffsammelstelle gesichert abgestellt. Nach rund 1,5 h konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Die FF Riedlingsdorf bedankt sich bei der LSZ Burgenland und der Executive für die gute Zusammenarbeit.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info