Am Sonntag, dem 14.11.21 wurden wir um 12:05 Uhr zu einem B3 Gebäudebrand in die Akaziengasse in Oberwart alarmiert. 

Während der Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass es sich um einen Vollbrand handeln soll und auch die Feuerwehr Unterwart mitalarmiert wurde. 

Personen waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr im Gebäude, eine Person mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Oberwart gebracht, jedoch befand sich ein Hund noch im Haus. 

Der bereits auf der Anfahrt ausgerüstete Atemschutztrupp begann sofort mit dem Innenangriff, da sich der Hund in einem Raum aufhielt, welcher von der Rauchentwicklung nicht betroffen war, wurde entschieden diesen im sicheren Raum zu lassen, der Brand konnte rasch ausfindig, unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Entgegen der Annahme eines Vollbrandes war nur die Küche vom Brand betroffen.

Nach dem der Brand gelöscht war wurde auch der Hund ins Freie gebracht.

Der zweite Atemschutztrupp, welchen die Kameraden der Feuerwehr Unterwart gestellt hatten, wurde nicht Benötigt.

Mittels Druckbelüfter wurde das Wohnhaus vom Rauch befreit. 

Nach ca. 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Viel zu tun hatte die Stadtfeuerwehr Oberwart auch in den Tagen zuvor.

 

Nach einem Brand am 06.11.21 in einem Pelzgeschäft bei dem in einer Zwischendecke ein Brand ausgebrochen war, 

folgte am Sonntag dem 07.11 ein Ölspur Einsatz.

Am 10.11.21 wurden wir zu einem Brandmeldealarm ins EO alarmiert. 

Darauf folgte am 13.11.21 ein technischer Einsatz, wobei eine Tür zu einer Wohnung für die Polizei bzw. Rettungsdienst geöffnet wurde.

 

Neben den Einsätzen wurde auch fleißig geübt:

 

Weiters wurden an diesem Wochenende von 2 Kameraden die steirische Branddienstleistungsprüfung in Silber erfolgreich durchgeführt. Mehrere Kameraden übten für die bevorstehende Funkleistungsprüfung im Feuerwehrhaus Oberwart.

Bei der diesjährigen Abschnittsübung unterstütze die Stadtfeuerwehr Oberwart mittels Einsatzleitfahrzeug und Mobiler Füllstation den Übungsablauf. 

Weiters waren zwei Atemschutztrupps bei der Übung beteiligt.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info