Am 03.10. fand die Inspizierung der Feuerwehren Großpetersdorf und Miedlingsdorf statt. Angenommen wurde ein Brand in der Sauna im 3. Stock
des Hotels GIP in Großpetersdorf.

Eine Person konnte sich auf den Balkon retten, jedoch waren noch einige Personen in der Sauna eingeschlossen.
Da die Übung während des Hotel Dienstbetriebes war, musste zusätzlich auch das Hotel von den „realen“ Gästen evakuiert werden.
Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurde sofort eine Einsatzleitung installiert, der Kran wurde beauftrag die Menschenrettung über den Balkon vorzunehmen und die Feuerwehr
Miedlingsdorf zwecks umfassenden Außenangriff, sowie andere Feuerwehren fiktiv nachalarmiert.
Den Innenangriff unter ATS und die Menschenrettung der restlichen Personen war die Aufgabe des TLF 4000. Das LFB Großpetersdorf hatte die Aufgabe mittels Saugleitung vom nahegelegenen Tauchenbach
den Außenangriff im hinteren Teil des Gebäudes zwecks Übergriff der Flammen zu verhindern. Das RLFA Großpetersdorf war damit beschäftigt, eine stabile Wasserversorgung herzustellen, sowie
den kompletten Einsatzbereich abzusichern.
Nach dem Eintreffen des KLF Miedlingsdorf wurde dieses für den Außenangriff im Frontbereich beauftragt, wobei diese die Löschwasserversorgung über den Rumpersbach
übernahm.
Die Inspizierenden konnten sich von der Leistung der beiden Wehren überzeugen und bedankten sich für ihren Einsatz.
Anschließend konnten noch ausständige Auszeichnungen den Kameraden feierlich übergeben werden.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info