Am 28. August 2021 ging der diesjährige Bgld. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Rechnitz (Bezirk Oberwart) erfolgreich über die Bühne.

Zum ersten Mal in der Geschichte aufgrund der aktuellen Pandiemiesituation und hoffentlich auch zum letzten Mal, als sogenannter Ausbildungsbewerb.

Um Feuerwehrmitgliedern die Möglichkeit zu bieten, auch in diesen schwierigen Zeiten das Leistungsabzeichen erstmalig zu erwerben, wurde der Landesfeuerwehrleistungsbewerb dieses Jahr unter besonderen Auflagen abgehalten. Es durften nur Gruppen antreten, bei denen mindestens ein Mitglied ein Leistungsabzeichen erstmalig erwerben wollte. Um jenen Gruppen, die sich für den Bundesbewerb qualifiziert haben, ein Training unter Wettkampfbedingungen bieten zu können, durften auch diese am Bewerb teilnehmen. Es gab jedoch kein Rahmenprogramm, keine Rangliste und keine Siegerehrung.

63 Gruppen mit rund 400 Feuerwehrmitgliedern (davon 40 Gruppen im Bewerb „Bronze“ und 23 für das Leistungsabzeichen in „Silber“) nahmen, mit großteils hervorragenden Leistungen, teil.

Als Ehrengäste konnte Bewerbsleiter LBD-Stv. Richard Bauer den Landesfeuerwehrreferenten LR Mag. Heinrich Dorner und den Bürgermeister von Rechnitz, Martin Kramelhofer, begrüßen. Im Zuge dieser Veranstaltung wurde BR Harald Nakovich zum Bewerbsleiter und BR Jochen Illigasch zu seinem Stellvertreter für den Bewerb um das Landesfeuerwehrleistungsabzeichen in Gold ernannt.

(Fotos und Text: LFV Burgenland)

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info