Am Abend des 02.07.2021 fand im Städtischen Bauhof eine Zugsübung der Feuerwehr Pinkafeld statt.

Eingesetzt waren ein ELF (Einsatzleitfahrzeug), ein ULF (Universallöschfahrzeug), ein RLF (Rüstlöschfahrzeug), ein LF (Löschfahrzeug) und dreißig Mann. Übungsannahme war ein Brand im Werkstätten- und Lagerbereichs des Bauhofes. Zwei Mitarbeiter wurden vermisst. Sofort wurden zwei Atemschutztrupps zur Menschenrettung in das doch recht weit verzweigte Gebäude geschickt. Das LF stellte die Löschwasserversorgung von der Pinka zu den Tanklöschfahrzeugen sicher. Dabei musste mit einer Löschwasserversorgungsleitung auch die Schienen einer Bahnstrecke unterminiert werden. Auch die beiden vermissten Arbeiter konnten von den ATS- Trupps in einer Montagegrube und in einer Werkstatt gefunden und ins Freie gebracht werden. Sobald die Löschwasserversorgung gewährleistet war wurde ein umfassender Außenangriff mit zwei C und einem B- Rohr durchgeführt. Nach ca. einer Stunde konnte „BRAND AUS“ und somit Übungsende gegeben werden.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info