Nach einem schweren Unwetter am 30. Juni, wurde die Feuerwehr Großpetersdorf um 19:00 Uhr zu einigen Einsätzen gerufen.

Das Dach einer Firma wurde durch den Sturm abgedeckt.
Mittels Paletten und Planen wurde ein Provisorium gebaut um ein Eindringen von Wasser in die Produktionsstätte zu verhindern.
Mittels Kran musste sämtliches Material auf das Dach gehoben werden. Da einige Schadensfälle gemeldet wurden, musste eine Einsatzleitung im Feuerwehrhaus installiert werden.
Die Feuerwehr Großpetersdorf war mit KDOF, RLFA, LFB und Kran im Einsatz.
Um 23:00 Uhr konnten die Feuerwehreinsatzkräfte in das Feuerwehrhaus wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info