Am Donnerstag, den 08. April 2021, wurde die Freiwillige Feuerwehr Grafenschachen mittels Sirenenalarm und BlaulichtSMS durch die Landessicherheitszentrale (LSZ) mit dem Alarmtext „T1 / VKU Fahrzeugbergung Person 1 / L238 Ortstafel Richtung Neustift / VKU PKW gegen PKW (14:49)“ zu einem Verkehrsunfall mit verletzter Person alarmiert.

Unverzüglich rückten, unter Einhaltung der COVID-19 Maßnahmen, ein Tanklöschfahrzeug (TLFA3000), ein Löschfahrzeug (LF) und 15 Mann zu Einsatz aus.

Aus unbekannter Ursache stießen zwei Fahrzeuge, auf der L238 im Bereich der Ortsausfahrt Richtung Neustift an der Lafnitz, zusammen wobei dabei eine Person unbestimmten Grades verletzt wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenschachen sicherte die Einsatzstelle ab, baute den Brandschutz auf und klemmte bei einem Wagen die Batterie ab.

Nach dem Abtransport der verletzten Person und der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde ein Fahrzeug mit dem Wechselladerfahrzeug (WLF) der Feuerwehr Pinkafeld aus dem Graben gehoben und gesichert abgestellt, ein weiteres Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen abgeholt. Danach wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

Nach mehr als einer Stunde konnte wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info