Auf Grund der besonderen Situation, die wegen der Covid-Ausnahmeregelungen besteht, musste der reguläre Wissenstest abgesagt werden. Um den Jugendlichen aber dennoch die Möglichkeiten zu geben ihr Abzeichen zu erwerben und ihre Ausbildung fortzusetzen, hat man sich darauf verständigt die Wissenstests im jeweiligen Abschnitt abzuhalten. Doch auch hier gab es eine Reihe von besonderen Vorsichtsmaßnahmen. So wurden zum Beispiel auf die Abhaltung einer Eröffnungs- und Schlussveranstaltung verzichtet, weiters wurde Desinfektionsmittel bereitgestellt. Auch der Stationenbetrieb fand nicht statt, die komplette Prüfung eines Bewerbers wurde bei einem einzelnen Bewerter abgehalten. Knoten wurden nicht angefertigt, sondern einfach auf einem Bild benannt und die Fragenauswahl traf der Bewerter für den Bewerber. So wurde für jeden Teilnehmer der maximale Sicherheitsabstand eingehalten, um die Gefahr einer Ansteckung soweit es ging zu vermeiden. Nach bereits einigen abgehaltenen Terminen war an diesem Wochenende der Abschnitt IV an der Reihe. Insgesamt konnten hier im Feuerwehrhaus Loipersdorf 71 Prüfungen erfolgreich bestanden werden.  

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info