Eine Lagebeurteilung des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland hat ergeben, dass ab 15. Mai 2020 – unter Einhaltung der in den Dokumenten angeführten Maßnahmen sowie der allgemein gültigen Verhaltensregeln – ein Ausbildungsbetrieb in den bgld. Feuerwehren bei einer gleichzeitig anwesenden Anzahl von max. zehn Personen wieder möglich ist. Nicht zulässig sind Ausbildungen, bei denen ein intensiver Körperkontakt nicht vermeidbar ist oder jene, die nicht Systemrelevant (im Sinne der Erhaltung der Einsatzbereitschaft und Schlagkraft) sind! Ebenfalls nicht zulässig sind Einsatz- oder Großübungen. Genauere Informationen, auch für die Jungendarbeit, sind in den offiziellen Dokumenten des Landesfeuerwehrverbandes aufgeführt. 

Ausbildungs- und Schulungsbetrieb (hier)
Richtlinien für die Feuerwehrjugendarbeit (hier)
Wiederaufnahme Dienstbetrieb (hier)

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info