Sonntag früh, dem 6.10.2019  wurden die Wehren Grodnau, Mariasdorf, Neustift und Tauchen  über Funk zum Start der heurigen Abschnittsübung des Abschnitts drei alarmiert.  Übungsannahme war ein Brand in einem Aussiedlerhof zwischen Tauchen und Aschau. Da gemäß Annahme die genau Lage und damit die örtliche Zuständigkeit nicht klar war, wurden von der LSZ auch die Wehren Aschau, Oberschützen und Schmiedrait alarmiert. In Folge wurden eine Einsatzleitung, zwei Einsatzabschnitte und ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet und zwei jeweils über 1km lange Zubringleitungen verlegt. Die ca. 80 KameradInnen mit ihren 13 Fahrzeugen konnten nach entsprechender Zeit das Einsatzziel erreichen. Danach bedankten sich ABI Peter Putz, EL OBI Peter Kainz, Beobachter HBI Julius Winkler sowie der Mariasdorfer VBgm. Hans Prisching und der (selbst als Maschinist mitwirkende) Oberschützer Bgm. Hans Unger für die Teilnahme an der Übung und betonten das hohe Engagement der Freiwilligen. Abschließend gab es eine Verpflegung durch die Hausbesitzer, die neben Getränken auch kleine Säckchen mit Süßigkeiten für die PartnerInnen bzw. Kinder der Einsatzkräfte verteilten.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info