Am 09.07. stand eine Wohnung einer Siedlungsgenossenschaft in Großpetersdorf unter Vollbrand. Bei Eintreffen der Feuerwehreinsätzkräfte aus Großpetersdorf wurde festgestellt, dass sich noch eine Person am Balkon des ersten Stockes befand. Primär war es wichtig die Menschenrettung sofort durchzuführen, da die Lage sehr ernst war und die Person mitten im heißen Brandrauch stand. Mittels Leiter wurde die Person vom Balkon gerettet und dem Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades übergeben. Mittels Innenangriff unter Schweren Atemschutz inklusive Wärmebildkamera und Außenangriff mit mehreren C- Rohren wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Die nachalarmierte Teleskopmastbühne der FF Oberwart wurde zur Brandlokalisierung des Dachstuhles eingesetzt. Die Bewohner des Siedlungsgebäudes wurden evakuiert und in einem Hotel untergebracht. Nach einer Stunde der Brand gelöscht werden. Die Feuerwehren waren mit 26 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Um 6:00 Uhr rückten die letzten Fahrzeuge ins Feuerwehrhaus wieder ein und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info