Am Montagnachmittag, dem 8. Juli 2019 um 15:43 Uhr ist es aus bisher ungeklärter Ursache, auf der Umfahrung B63a zwischen Unterwart und Oberwart zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen.

Eine Person wurde, bei dem Auffahrunfall, bei dem insgesamt vier Autos beteiligt waren, verletzt. Diese wurde von der Rettung versorgt und ins Krankenhaus nach Oberwart gebracht. Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte rasch mit vier Fahrzeugen (ELF, KRF-S, SRF und KAT-LKW) und 14 Mann zum technischen Einsatz aus. Die Einsatzstelle wurde sofort abgesichert, die Umfahrung gesperrt und der Brandschutz wurde aufgebaut. Nach der Arbeit der Exekutive wurde mit der Bergung der Fahrzeuge begonnen. Ein schwer deformiertes Auto wurde mit dem Kran des SRF auf den KAT-LKW verladen und bei einem Parkplatz in Oberwart abgestellt. Zwei Autos konnten selbst bis zur nächsten Werkstätte fahren. Das vierte Auto wurde mit dem KRF-S abgeschleppt. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und die Straße vom Schmutz gesäubert. Nach etwa zwei Stunden konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein und die Einsatzbereitschaft wurde gegen 18:00 Uhr hergestellt.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info