Am Donnerstag dem 20.06.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart um 11:15 Uhr zu einem Küchenbrand alarmiert. Die Wehr rückte mit TLFA, ULFA, ELF und 16 Mann zur Brandbekämpfung aus. Bereits auf der Anfahrt wurde ein Atemschutztrupp ausgerüstet. Inzwischen wurde per Funk mitgeteilt, dass es sich um einen Fettbrand handelt. Am Einsatzort angekommen, begann der Atemschutztrupp sofort mit der Brandbekämpfung. Der Dunstabzug in der Küche stand bereits in Vollbrand und das ganze Haus war dementsprechend stark verraucht. Die Rauchentwicklung konnte mithilfe eines Druckbelüfter eingedämmt werden. Während der Löscharbeiten musste auch die Zwischendecke geöffnet werden, da sich der Brand bereits dorthin ausgebreitet hatte. Das Feuer konnte dann aber rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info