Insgesamt 53 Feuerwehrmitglieder stellten sich am 11. Mai in der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt der Prüfung um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. Die sogenannte Feuerwehrmatura ist der Höhepunkt in der Ausbildung eines jeden Feuerwehrmitgliedes.

Insgesamt konnten bei diesem Termin 11 Kammeraden aus dem Bezirk ihr Abzeichen in Gold erringen.   

Teilnehmer waren aus dem Bezirk waren :

Halwachs Thomas aus Grafenschachen
Prascsaics Helmut aus Markt Neuhodis
Steiner Markus aus Markt Neuhodis
Halper Martin aus Oberdorf
Bauer Andrea aus Pinkafeld
Linsbauer Christoph aus Rechnitz
Wanger Tobias aus Rechnitz
Hofer Georg aus Riedlingsdorf
Novosel Kevin Oliver aus Riedlingsdorf
Schuh Jürgen aus Riedlingsdorf
Dorfhuber Kevin aus Wiesfleck
Göttfried Christoph Norbert aus Wiesfleck

Der Bewerb besteht aus insgesamt acht Stationen, Fragen, taktischen Entscheidungen zu verschiedenen Einsatz- und Gefahrensituationen, Löschmittelbedarfsberechnungen und der Berechnung einer Löschwasserförderung über lange Strecken überprüft. Das Kommandieren und die Befehlsgebung wird bei der Disziplin „Formulieren und Geben von Befehlen“ überprüft.

Als Verbindung zum eigenen Einsatzbereich hat jedes Feuerwehrmitglied für einen Betrieb oder ein öffentliches Gebäude des Heimatort einen Einsatzplan zu erstellen. Die geplanten Einsatzmaßnahmen sind dann in Abhängigkeit von der Ausrüstung und den Alarmplänen der Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen des Nahbereiches aufzulisten und zu erläutern.

Bei der Station „Ausbildung“ müssen die Teilnehmer/Teilnehmerinnen zu einem Thema aus dem „Handbuch für die Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehren“ einen zehnminütigen Unterricht zur Truppmannausbildung 1 vorbereiten und abhalten. Die Bewertung berücksichtigt die fachliche und methodische Richtigkeit, das Auftreten und die gewählten Hilfsmittel zu Ausbildung.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info