Kurz vor Mitternacht wurde die Kameraden der Ortsfeuerwehr Riedlingsdorf aus dem Schlaf gerissen und zu einem T2 Verkehrsunfall auf der B63 Richtung Oberwart alarmiert. Die FF Riedlingsdorf rückte mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen zur Unfallstelle aus.
Aus ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und mitten in einem Kukuruzfeld zum Stehen gekommen. Während sich die Person aus dem ersten Unfall selbst befreien konnte, kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall bei dem in Summe drei weitere Fahrzeuge beteiligt waren. Beim Eintreffen der Feuerwehr Riedlingsdorf waren bereits Polizei, First Responder und ein Notarztteam an der Unfallstelle. Die B63 wurde komplett gesperrt. Die eingesetzten Einsatzkräfte stellten den Brandschutz her und begannen mit den Rettungsmaßnahmen. Zwei Personen wurden mit unbestimmten Graden an Verletzungen ins LKH Oberwart eingeliefert. Durch den zweiten Unfall musste die B63 komplett gesperrt werden. Nach rund 2 Stunden konnte die B63 wieder freigegeben werden. 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info