Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Markt Allhau bewältigte am 30. und 31. Mai 2024 gleich mehrere anspruchsvolle Einsätze die eine rasche und professionelle Reaktion erforderten.

Traktorbergung an Fronleichnam

Am Donnerstag, dem Fronleichnamstag, erfolgte um 11:25 Uhr die Alarmierung zu einer Traktorbergung. Mit zwei Fahrzeugen und 13 Feuerwehrleuten rückte die Einheit aus. Ein Traktor war in einen Graben gerutscht und konnte aus eigener Kraft nicht mehr weiterfahren. Durch den stark durchnässten Untergrund nach intensiven Regenfällen war ein Vordringen mit dem Rüstlöschfahrzeug nicht möglich. Nach einer gründlichen Lagebeurteilung entschied die Mannschaft, den Traktor mithilfe eines weiteren Traktors, der von einem Feuerwehrkameraden gelenkt wurde, aus dem Graben zu ziehen.

Fahrzeugbergung auf der A2 Richtung Wien

Am Freitag, dem 31. Mai 2024, erfolgte ein weiterer Einsatz. Ein PKW war im Baustellenabschnitt von der festen Fahrbahn in den Baustellenbereich abgerutscht. Mit dem MZFA, dem RLFA-3000 und 14 Einsatzkräften wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde sicher geborgen und auf einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt, um den Verkehr nicht weiter zu behindern.

Baum blockiert Straße Richtung Oberwart

Noch am selben Freitagabend, um 22:29 Uhr, wurde die FF Markt Allhau zu einem weiteren Einsatz gerufen. Ein umgestürzter Baum blockierte die Straße Richtung Oberwart. Auch hier rückte die Mannschaft mit 11 Feuerwehrleuten aus. Dank der schnellen Reaktion und effizienten Arbeit konnte die Straße innerhalb kurzer Zeit wieder freigeräumt werden.

Bericht und Bilder: FF Markt Allhau

Wir auf Facebook

LSZ-Info