Am 23.03. fand in der Fa. Hella Fahrzeugteile in Großpetersdorf die Abschnittsatemschutzübung des Abschnittes 9 statt. Angenommen wurde ein Brand in kompletten Kellerbereich. Einige Personen befanden sich noch im Gefahrenbereich und mussten gerettet werden. Schwerpunkt dieser Übung war das Hantieren und richtige Einsetzen  der Wärmebildkamera. Nach erfolgreicher Personenrettung mussten die einzelnen Trupps bestimmte Aufgabenstellungen lösen. Der Brandherd sowie Gasabsperrhahn, Stromhauptschalter, Gasflaschen und gefährliche Stoffe mussten aufgesucht, abgeschaltet und geborgen werden. Die sieben eingesetzte Atemschutztrupps aus Burg, Großpetersdorf, Hannersdorf, Jabing, Kleinpetersdorf, Miedlingsdorf und Woppendorf lösten die Aufgaben mit Bravour. Welgersdorf wurde der Auftrag zur Bildung einer Einsatzleitung und  Atemschutzsammelplatzes gegeben. Nach ca. 1,5 Stunden konnten alle gestellten Aufgaben erledigt werden und das Übungsziel erreicht werden. Abschnittsatemschutzwart HBI Class und Abschnittskommandant ABI Hörist überzeugten sich als Übungsbeobachter von der Leistung der einzelnen Trupps und waren sehr zufrieden.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info